Ein ganz besonderer Ort wurde für die Präsentation der neuen Gaggenau Hausgeräte gewählt: Die Katakomben zwischen Tower Bridge und London Bridge waren der kontrastreiche Rahmen für den Auftritt der Premium-Marke.

Nach Plänen von Sven Baacke, dem verantwortlichen Mitarbeiter der Designabteilung von Gaggenau, und Hendrik Müller, vom Münchner Büro einzu33, wurden die ca. 1800 Quadratmeter großen, komplett leerstehenden Katakomben in eine atmosphärisch vielschichtige Bühne verwandelt.

Journalisten und Händler aus vielen Ländern konnten sich nicht nur von dem gelungenen neuen Design und den vielen technischen Neuerungen der Gaggenau Geräte, sondern auch von der Leistungsfähigkeit der Firma Altmann überzeugen: Die Raumelemente, Präsenter, Podeste, Theken, Tische, Bänke und Leuchten wurden nur für diesen Event entwickelt und produziert. Dabei kamen unterschiedlichste Materialien für die jeweiligen Themenräume zum Einsatz: Die großvolumigen Präsenter für Kühlgeräte wurden mit Eternit verkleidet, die Präsenter für die Backöfen der Red Zone wurden bis zu 450 cm hoch mit rohem Stahlblech belegt und die Bar-Anlagen und der Restaurantbereich aus Schalungsplatten konstruiert.

Der Zeitrahmen war so knapp bemessen, dass die komplette Veranstaltung innerhalb von 2 Tagen aufgebaut werden musste. Die professionelle Vorbereitung durch die Planungsabteilung der Firma Altmann und eine langjährige vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Kunden machten es möglich.

Die Altmann Monteure haben hier zusammen mit den englischen Montagehelfern unter extremen Zeitdruck Großartiges geleistet.