Firma Altmann ehrt Jubilare:

Gleich drei Mitarbeiter konnte Klaus Schurig, Geschäftsführer der Altmann Laden- und Innenausbau GmbH in Bönnigheim, kürzlich für ihre langjährige Betriebszugehörigkeit auszeichnen.

Gerald Beyl trat vor vierzig Jahren als Schreinerlehrling ins Unternehmen ein und ist inzwischen für die Projekt- und Montageleitung im In- und Ausland zuständig. Bereits seit 43 Jahren arbeitet Albrecht Scheuermann bei dem schwäbischen Mittelständler. Auch er fing als Lehrling an und bedient heute vor allem das CNC-Bearbeitungszentrum, eine der wichtigsten Maschinen in einer modernen Schreinerei. Der Dritte im Bunde ist Holger Schulz, der im August sein 25-jähriges Betriebsjubiläum feierte.

„Die Ausbildung junger Menschen ist noch immer das beste Mittel gegen Fachkräftemangel“, betont Klaus Schurig. „Und wenn das Betriebsklima stimmt, bleiben die Mitarbeiter dem Unternehmen auch treu.“ Das ist nicht zuletzt auch deshalb wichtig, weil viele Altmann-Kunden Stammkunden sind und der persönliche Kontakt daher eine große Rolle spielt. Deshalb setzt man bei Altmann auch weiterhin auf qualifizierte Ausbildung im eigenen Haus. Aaron Weller hat seine Lehre bei der Firma im August erfolgreich abgeschlossen und arbeitet nun als Geselle, drei weitere Auszubildende befinden sich derzeit noch in der Ausbildung.

Die Firma Altmann, die selber auf eine fast hundertjährige Geschichte zurückblicken kann, fertigt mit rund 25 Mitarbeitern hochwertige Schreinerarbeiten im In- und Ausland, vor allem Showrooms und Einbaumöbel, aber auch Möbel für Verwaltung, Gastronomie und Privatkunden.